Ditsch erweitert vertikale Integration und transatlantische Zusammenarbeit

600 Mio. Stück Laugenbackwaren gingen 2020 über die 16 Valora Produktionslinien in Deutschland, in den USA und in der Schweiz. Insbesondere die Zusammenarbeit zwischen den beiden Produktionsstandorten Oranienbaum und Cincinnati wurde ausgebaut.

Ditsch erweitert vertikale Integration und transatlantische Zusammenarbeit 

«Die personalisierte Ernährung gewinnt an Bedeutung»

Makrotrends wie der gesellschaftliche Wandel hin zu kleineren Haushalten, mehr Mobilität und der damit verbundene Ausser-Haus-Konsum bestimmen die Bedürfnisse der Valora Kunden. Christine Schäfer, Forscherin am GDI Gottlieb Duttweiler Institut, spricht über die aktuellen Foodtrends.

«Die personalisierte Ernährung gewinnt an Bedeutung» 

Vieles wird neu, die DNA bleibt

Der k kiosk erscheint in neuem Glanz und mit mehr Frische und Food im Sortiment. Im Herbst 2019 hat Valora mit den Umbauarbeiten einzelner Verkaufsstellen begonnen. Bis Ende 2020 geht die Transformation an zahlreichen Standorten in der Schweiz weiter.

Vieles wird neu, die DNA bleibt 

Make or Buy? Eine Kombination.

Valora investiert kräftig in den Ausbau der Produktion von Laugenbackwaren und setzt auf starke Eigenmarken wie ok.– oder Caffè Spettacolo. Damit folgt sie dem Managementansatz der vertikalen Integration.

Make or Buy? Eine Kombination. 

Einkaufen der Zukunft: Die Menschen hinter der Technik

Kassenlos bedeutet nicht ohne Personal. Warum unsere modernen Convenience Formate avec X und avec box auch weiterhin auf Valora Mitarbeitende wie Michael und Andreas zählen.

Einkaufen der Zukunft: Die Menschen hinter der Technik 

«Ditsch steht für Lauge. Punkt.»

An der Laugenbrezel führt in der Brezelbäckerei Ditsch seit 100 Jahren kein Weg vorbei. Sie ist in jedem Bahnhof in Deutschland zu kaufen und wird mittlerweile in 30 Länder exportiert. 2019 feierte Ditsch mit Geschäftsführer Seb Gooding Jubiläum und stellt einen Weltrekord der besonderen Art auf.

«Ditsch steht für Lauge. Punkt.»