Make or Buy? Eine Kombination.

Valora investiert kräftig in den Ausbau der Produktion von Laugenbackwaren und setzt auf starke Eigenmarken wie ok.– oder Caffè Spettacolo. Damit folgt sie dem Managementansatz der vertikalen Integration.

Make or Buy? Eine Kombination. 
Ditsch stands for pretzels. That’s it.”

«Ditsch steht für Lauge. Punkt.»

An der Laugenbrezel führt in der Brezelbäckerei Ditsch seit 100 Jahren kein Weg vorbei. Sie ist in jedem Bahnhof in Deutschland zu kaufen und wird mittlerweile in 28 Länder exportiert. Heuer feiert Ditsch mit Geschäftsführer Seb Gooding Jubiläum und stellt einen Weltrekord der besonderen Art auf.

«Ditsch steht für Lauge. Punkt.» 

Kundenbedürfnisse lassen den physischen Verkauf wieder aufleben

Der Retail-Markt wurde von der Digitalisierung erschüttert. Heute gibt es viel mehr Shops online als offline. Weshalb es bald wieder anders sein könnte und warum Valora dafür bestens gerüstet ist.

Kundenbedürfnisse lassen den physischen Verkauf wieder aufleben 
Valora, Digitalisierung, Services, Verkaufsstelle

Die Verkaufsstelle als Dienstleistungszentrale

Die Retail-Verkaufsstellen von Valora haben heute viele Funktionen. Sie befinden sich an der Schnittstelle zwischen analoger und digitaler Welt und sind mittlerweile regelrechte Dienstleistungszentren geworden.

Die Verkaufsstelle als Dienstleistungszentrale 
Manhatten, New York, USA

Top aufgestellt, um den anhaltenden Foodvenience Trend zu nutzen

Michael Mueller, CEO von Valora, äussert sich im Interview zum Geschäftsjahr 2017, zur Strategie und zur Expansion von Valora als vertikal integrierter Food-Service-Anbieter.

Top aufgestellt, um den anhaltenden Foodvenience Trend zu nutzen 
Valora – brightens up your journey

Valora – kleines Glück unterwegs

Tagtäglich engagieren sich die Mitarbeitenden von Valora dafür, ihren internen wie externen Kunden ein kleines Stück Glück zu bringen. Um dieses Ziel zu erreichen, richtet Valora ihr gesamtes Handeln an den vier Unternehmenswerten nah, schnell, praktisch und frisch aus.

Valora – kleines Glück unterwegs 
A dense and highly frequented network

Ein dichtes und hochfrequentiertes Netzwerk

Mit Top-Standorten ist Valora nah an den Kunden unterwegs. Entsprechend hat Valora ein eindrückliches Netzwerk von Verkaufsstellen an hochfrequentierten Lagen aufgebaut.

Ein dichtes und hochfrequentiertes Netzwerk 
Gary Gottenbusch, President of Pretzel Baron

Pretzel Baron öffnet Valora die Tür in die USA

Die Übernahme von Pretzel Baron im Jahr 2017 ist ein Meilenstein für Valora. Das Familienunternehmen von Gary Gottenbusch öffnet die Tür zu den US-Kunden. Ein Markt mit hohem Wachstumspotenzial für die Gruppe.

Pretzel Baron öffnet Valora die Tür in die USA 
Annual Report Selection, Digital, Events, Group, International, Management, Trends, Valora

Die Zukunft im Blick – Valora ist vernetzt und digital gerüstet

Die Chancen der Digitalisierung nutzen und dabei die Nähe zum Kunden sicherstellen. So geht Valora innovative Projekte an und nutzt die digitale Transformation als Treiber für ein noch besseres Angebot. Das eigene Digital Innovation Team unterstützt dabei.

Die Zukunft im Blick – Valora ist vernetzt und digital gerüstet 
Kaffee, Zug, Reisen, Berg, Frau

Kaffee ist nicht gleich Kaffee, doch überall beliebt

Schon gewusst? Der Lieblingskaffee der Valora Kunden in der Schweiz ist in Deutschland bei weitem nicht so beliebt. Zudem trinken nicht alle Bundesländer oder Regionen ihren Kaffee gleich früh am Morgen. Valora hat die Vorlieben ihrer Kunden ausgewertet.

Kaffee ist nicht gleich Kaffee, doch überall beliebt