Lachen ist das Geheimnis vom Glücklichsein

Als Chief Happiness Officer sorgt Chiara Bello bei bob Finance für gute Stimmung am Arbeitsplatz. Denn eine gute Atmosphäre unter den Mitarbeitern steigert die Kreativität sehr.

Wer bei der Arbeit glücklich ist, leistet mehr. Das weiss auch die Firma bob Finance. Der Online-Kreditanbieter hat einer Mitarbeiterin den Titel Chief Happiness Officer verliehen. Seither sorgt Senior UX Designerin Chiara Bello bei bob unter anderem für eine Arbeitsatmosphäre, die glücklich macht.

Als Senior UX Designerin ist Chiara Bello bei bob Finance in erster Linie für das Corporate Design und Branding verantwortlich. Die zweite Funktionsbezeichnung ist Chief Happiness Officer – was so viel bedeutet wie Chef-Glücksmanagerin. Neben dem visuellen Auftritt des Finanzdienstleisters kümmert sie sich also darum, dass ihre Kolleginnen und Kollegen bei der Arbeit glücklich sind.


Teamspirit

Fürs Glücklichsein im Job braucht es verschiedene Dinge. Zum einen eine Arbeit, die Freude bereitet, einen herausfordert und weiterbringt. Es braucht aber auch ein Team, in dem man sich wohl fühlt. Menschen, mit denen man gerne an Projekten arbeitet, mit ihnen neue Wege geht, gemeinsam Rückschritte meistert und Erfolge gebührend feiert. Ebenso wichtig ist eine inspirierende Umgebung, gemeinsame Werte und Ziele. Das alles bietet bob Finance. Das im Jahr 2015 als Start-up gegründete Finanzunternehmen gehört zur Valora Gruppe und beschäftigt mittlerweile 25 Finanz- und Technologiespezialisten. Im Mai 2018 bezog bob neue Büros im Zürcher Westhive, einem Co-Working-Space, in dem sich auch Teile des Valora Labs befinden. Hier arbeiten die Kreativ-Teams von unterschiedlichen Firmen unter einem Dach. «Die offene und auf Kollaboration ausgerichtete Atmosphäre trifft unsere Bedürfnisse. Wir brauchen diesen kreativen Spirit – er ist der fruchtbare Boden für neue Ideen und produktives Arbeiten,» erklärt Hilmar Scheel, CEO von bob Finance.

Teamspirit

Attraktiver Arbeitgeber für innovative Köpfe

Aber mit der Freude an der Arbeit, den netten Teamkollegen und der inspirierenden Umgebung alleine ist es nicht getan. Um bei der Arbeit glücklich zu sein, muss die Stimmung im ganzen Unternehmen stimmen. Chiara Bello arbeitet schon seit mehreren Jahren als Senior UX Designerin für bob. Ihren Chief-Happiness-Officer-Titel brachte sie mit – sie hat ihn von einem früheren Chef wegen ihres aufgestellten Naturells erhalten. «Ich bin ein fröhlicher Mensch und nehme Dinge nicht zu ernst», erzählt die Italienerin. Die lustig gemeinte Geste vom Chef löste bei Chiara Bello etwas aus, was sie nun ihr ganzes Leben begleiten wird. Sie fragte sich, welchen Einfluss das Glücklichsein auf das Berufsleben und den Arbeitsalltag hat. Sie recherchierte im Internet und realisierte schnell, dass Happiness ein grosses Gebiet ist, hinter dem eine ganze Wissenschaft steckt. Chiara Bello wurde neugierig, wollte mehr darüber wissen und absolvierte schlussendlich das Fernstudium Science of Happiness der University of Berkeley in Kalifornien. «Ich begann, Gelerntes umzusetzen. Ich probierte aus, was geschehen muss, damit die Menschen entspannt sind und sich glücklich fühlen,» erklärt sie. Einmal machte sie am Anfang eines Meetings mit den fünf anwesenden Managern eine kurze Meditation und bat sie, für eine Minute die Augen zu schliessen und ganz still zu sein. «Ich war anfänglich schon etwas aufgeregt, weil ich nicht wusste, ob sie mitmachen würden.» Das Experiment hat funktioniert und fand Anklang.

Chiara Bello
Chiara Bello

Mit einer Prise Humor

Zum Glücklichsein gehört aber auch eine gute Prise Humor. Chiara Bello stellte fest, dass es sehr wichtig ist, bei der Arbeit den Humor nicht zu vergessen, egal welchen Herausforderungen man gerade gegenübersteht. «Es gibt auch einen medizinischen Grund dafür: Humor bei der Arbeit bedeutet, dass man entspannter ist. Das führt dazu, dass man offener ist für neue Ideen und Dinge weniger persönlich nimmt. Man darf auch mal scheitern und alles geht ein Stück leichter. Generell fühlen sich die Menschen dadurch besser miteinander verbunden. Das hat zur Folge, dass man beispielsweise besser kommuniziert und wichtige Informationen schneller teilt.» Chiara Bello erklärt aber auch, dass es manchmal schwierig sei, weil es nicht jeder mag, Humor mit der Arbeit zu mischen. «Oftmals besteht noch die Angst, dadurch weniger professionell zu wirken.»


Vertrauen schaffen

Bei bob waren alle von Anfang an sehr offen für das Thema Happiness. «Es ist wichtig, einen Arbeitsplatz so zu gestalten, damit sich die Mitarbeitenden gerne dort aufhalten. So fühlen sie sich mit dem Unternehmen verbunden.» Chiara Bello ist zudem überzeugt, dass wenn man die Mitarbeitenden in Entwicklungsprozesse einbindet, dann profitiert man nicht nur direkt von ihrem Know-how: «Zu spüren, dass seine Meinung gewünscht ist und man gestalten kann, schafft Vertrauen. Das wiederum hat einen grossen Einfluss auf das Leben generell und die Motivation und Leistung bei der Arbeit.» Der für Verantwortung stehende bob Slogan «we take care» gilt nicht nur für die Kunden und Partner, sondern auch intern für jeden einzelnen Mitarbeiter.

Chiara Bello

Werte sind im Thema Happiness zentral. Um für bob finance eigene Werte und eine eigene Vision zu definieren, organisierte Chiara Bello kreative Workshops mit allen Mitarbeitenden. «Wir fragten uns, was unsere Vision sein soll, was unsere Werte und Ziele sind und wie wir diese erreichen können.» Gemeinsam kreierten sie 150 Ideen. «Wir sind überzeugt, dass die Mitarbeitenden Werte und Ziele nur dann überzeugt leben, wenn sie diese selbst erarbeitet haben und nicht einfach vorgesetzt bekommen.»

Chiara Bello selbst, bringen viele Dinge zum Lachen, beispielsweise ihr kleiner Sohn. «Er ist fast zwei Jahre alt. Zu sehen, wie er die Welt erlebt, bedeutet 100 Prozent Happiness.» Ihr Geheimnis vom Glücklichsein ist Lachen. «Ich versuche immer, den Humor nicht zu verlieren, auch wenn es stressig ist – egal ob im Job oder privat», sagt sie mit einem Lächeln.


Fotos: Markus Bertschi

bob Finance: Convenience im Online-Kreditgeschäft
bob Finance ist ein Finanzdienstleister, der unter www.bob.ch Online-Kredite zu fairen und transparenten Konditionen vergibt. Mehr als 14‘000 Kundinnen und Kunden haben mit bob ihre kleinen und grossen Wünsche verwirklicht, wie beispielsweise die Renovation der eigenen vier Wände, einen kostspieligen Umzug oder ein neues Auto. bob vergibt auch Bildungskredite zur Finanzierung einer neuen Ausbildung oder Gesundheitskredite für unerwartet teure Operationen. bob beschäftigt aktuell 25 Mitarbeitende. Das Ziel von bob Finance ist, mit digitalen Zahlungs- und Finanzierungslösungen den Kundinnen und Kunden das Leben bestmöglich zu vereinfachen.

Related Posts

Zwischen Datendschungel und Dessert-Träumen

Brian Jäger ist Data Analyst bei Valora und Chocolatier. Eine spannende Kombination, die er seinem Wissensdurst verdankt. Beim Besuch eines Sternerestaurants fragte er sich, wie…

Zwischen Datendschungel und Dessert-Träumen