avec: Mit Mut und Vollgas zum neuen Konzept

In nur fünf Monaten entwickelte ein Valora Team das Konzept für die neuen avec Stores. Dieses nimmt die neuesten Trends von Food-on-the-go und Convenience auf und vereint sie in «Foodvenience» auf höchstem Niveau.

In nur fünf Monaten entwickelte ein Valora Team das Konzept für die neuen avec Stores. Dieses nimmt die neuesten Trends von Food-on-the-go und Convenience auf und vereint sie in Foodvenience auf höchstem Niveau. Roger Vogt, CEO Retail bei Valora, über handgemachte und ultra-frische Produkte, das Regionalitäten-Label ‘Von Hier.’ und das neue Store Design.

Ich bringe Dinge gerne auf den Punkt. Schnell muss es gehen, zielgerichtet und auch mutig müssen wir sein. Nur so kann ein Unternehmen die Kunden in einem äusserst schnelllebigen Markt immer wieder überraschen. Ich bin überzeugt, dass uns dies mit der Lancierung des neuen avec gelungen ist. Der erste Store wurde im Juli 2018 im Bahnhof Bern eröffnet, bis jetzt folgten acht weitere. Hinter dem Konzept und dessen Umsetzung steckt eine gewaltige Portion Mut, unglaublich viel Herzblut und eine grosse Teamleistung.

Treiber sind die Kundenbedürfnisse

Snacking, Ausserhaus-Verzehr, Mobilität. Dies sind unumkehrbare Entwicklungen unserer Gesellschaft. Immer mehr Kleinsthaushalte ohne grosse Wochenend-Einkäufe, immer mehr Pendlerinnen und Pendler. All diese Menschen treffen sich an Verkehrsknotenpunkten und wollen im Vorbeigehen noch schnell etwas einkaufen oder essen. Wer, wenn nicht Valora mit ihren rund 1‘200 kleinflächigen Verkaufsstellen an ebensolchen Hochfrequenzlagen sollte diese Bedürfnisse befriedigen können? Mein Team hat sich überlegt, wie wir dies möglich machen können. Moderner, frischer, gesünder sollte der neue avec sein. Zusammen mit unserem Innovation Lab haben wir über Trends nachgedacht und schliesslich überzeugende Lösungen gefunden.

‘Handmade with Love’

Eines der wichtigsten Bedürfnisse, das wir mit dem neuen avec erfüllen wollen, ist eine permanente Verfügbarkeit von ultra-frischen Produkten. Unter dem Label ‘Handmade with Love’ bieten wir eine Auswahl aus rund 50 Sandwich-Kreationen und knackigen Salaten – mehrmals täglich frisch und wenn möglich vor Ort zubereitet. Das Angebot für sofort wird abgerundet mit warmen Speisen oder gesunden Gemüse- und Früchtebechern sowie Müeslis. Zudem erlaubt uns der Aufbau regionaler Produktionshubs, unsere Stores schneller, mehrmals täglich und umweltschonender mit frischen Produkten zu beliefern.

Unter dem Label ‘Handmade with Love’ bieten wir mehrmals täglich frische und wechselnde Produkte an.
Unter dem Label ‘Handmade with Love’ bieten wir mehrmals täglich frische und wechselnde Produkte an.

Regionale Produkte ‘von hier’

Nicht nur unsere Produktionshubs sind neu, sondern auch unsere Produktpalette regionaler Spezialitäten. Unter dem neuen Label ‘Von hier. Regional für dich.’ präsentieren wir Produkte aus zwölf verschiedenen Verkaufsregionen, welche nur in Stores der jeweiligen Region erhältlich sind. Beispielsweise Zürcher Wasser sowie zahlreiche Käse, Eier, Wurst und Molkereiprodukte. Mit dem Label – einer absoluten Neuheit im Schweizer Convenience-Markt – setzen wir uns durch die Unterstützung kleinerer Betriebe und kürzerer Transportwege für mehr Nachhaltigkeit ein. Ausserdem stellen wir sicher, dass mindestens zwei Drittel der Wertschöpfung dieser Produkte in der jeweiligen Region anfällt.

Feinkost, Kaffee und Food-Blogger

Neben regionalen Produkten ist seit Anfang des Jahres auch ein ausgewähltes Sortiment an Feinkostprodukten wie Terrinen, Vinaigrettes oder Risottomischungen im avec verfügbar. Erstmals ist dies im avec Store am Bahnhof Küsnacht erhältlich. Wir führen Produkte des Neuenburger Traditionsgeschäfts ‘Aux Gourmets’, das seit Mitte Oktober 2018 zur Valora Gruppe gehört. Ein noch breiteres Snacking-Angebot, Starbucks-Module in allen Bahnhof-Stores ohne eigene Starbucks-Filiale und wechselnde Sandwich-Kreationen der Food-Bloggerin Nicole Giger (www.magsfrisch.com) schliessen die sortimentsbezogenen Neuerungen bei avec ab.

«Was wir mit dem neuen avec wollen, ist eine permanente Verfügbarkeit von ultra-frischen Produkten.» Roger Vogt, CEO Retail bei Valora, und Michael Mueller, CEO Valora.
«Was wir mit dem neuen avec wollen, ist eine permanente Verfügbarkeit von ultra-frischen Produkten.» Roger Vogt, CEO Retail bei Valora, und Michael Mueller, CEO Valora.

Das Richtige zu jeder Zeit, an jedem Ort

Kein avec Store ist wie der andere. Das flexible Konzept lässt sich sowohl auf kleinster Fläche als auch auf grösserer Fläche mit Sitzplätzen, Convenience- und Nahversorgersortiment umsetzen. Auch bei der Sortimentierung sind wir durch den modularen Store-Aufbau sehr anpassungsfähig, das war uns sehr wichtig. Wir möchten Kundenfeedbacks schnell aufnehmen und ihnen nachkommen können. Bei all der Variation sind zwei Elemente all unseren Stores gemeinsam: Unsere innovative Warm-Kalt-Theke, die vereint, was zusammengehört, und der Brottisch im Ladenzentrum. Auf ihm finden sich von früh morgens bis spät abends je nach Tageszeit und Saison verführerisch duftende, frische Brot- und Backwaren.

Motiviert in die Zukunft

Man muss einfach gerne in unseren Store kommen. Das ist unser oberstes Ziel. Wir wollen die frischesten, freundlichsten und regionalsten mit den attraktivsten Preisen im Convenience-Markt sein. Da kein Konzept für die Ewigkeit und der Prozess nie abgeschlossen ist, halten wir auch in Zukunft neue und frische Ideen und Überraschungen bereit. Den nächsten Schritt macht mit der avec box der modernste Convenience-Store der Schweiz als erster ohne Kassen.

Bereits an neun Standorten

Den neuen avec gibt es in der Schweiz bisher an folgenden Orten:

  • Bahnhof Bern
  • Bahnhof Landquart
  • Bahnhof Zürich Oerlikon
  • Hauptbahnhof Zürich
  • Tamoil Tankstelle Wettingen
  • Tamoil Tankstelle Saanen-Gstaad
  • Bahnhof Interlaken West
  • Bahnhof Küsnacht
  • Bahnhof Langenthal

Fotos und Film: nische.productions/nonophotography, Noë Flum
Inhalte dieses Beitrags erschienen erstmals am 19. Juli und 2. August 2018.

avec: Das Convenience-Konzept von Valora

avec ist das Convenience-Konzept von Valora in der Schweiz und Deutschland. Die rund 140 kleinflächigen Verkaufsstellen erweitern das Angebot an Hochfrequenz-Standorten wie Bahnhöfen und Tankstellen. Neben einem abwechslungsreichen, täglich frischen Angebot an Sandwiches und Backwaren, Früchtebechern, Salaten sowie Kaffee-Kreationen gehören weitere Lebensmittel, Haushalts- und Kioskartikel, Lose sowie diverse Dienstleistungen zum Sortiment. Mit dem umfassenden Angebot steht avec an 365 Tagen im Jahr von früh bis spät für frische Produkte für den Sofortverzehr.

avec box

Zutritt, Einkauf und Bezahlung per App: Wir lancieren mit avec box den modernsten Convenience Store der Schweiz. Unsere Kunden profitieren von sehr langen Öffnungszeiten und einem unkomplizierten Einkaufen. Im Frühjahr soll der erste Store eröffnen werden, der ganz ohne Kassen auskommt. Die Technologie bietet dem Kunden einen einfachen Einkaufsprozess: Zugang, Einkauf und Bezahlung erfolgen über eine eigens dafür entwickelte App.

Weitere Informationen und Registrierung unter box.avec.ch.

Roger Vogt, CEO Retail bei Valora

Seit Januar 2018 verantwortet Roger Vogt das Retailgeschäft von Valora in der Schweiz und seit Anfang 2019 als Mitglied der Konzernleitung gruppenweit. In dieser Funktion ist der 41-Jährige zuständig für die Weiterentwicklung und den Ausbau des Retailgeschäfts von Valora in der Schweiz, Deutschland, Luxemburg und Österreich – mit Formaten wie k kiosk, Press & Books, avec, cigo, ServiceStore DB und U-Store.

Related Posts

  • avec: mit Mut und Vollgas zum neuen Konzept

    In nur fünf Monaten entwickelte ein Valora Team das neue Konzept für die avec Stores. Dieses nimmt die neuesten Trends von Food on-the-go und Convenience…

  • Einkaufen der Zukunft: Die Menschen hinter der Technik

    Kassenlos bedeutet nicht ohne Personal. Warum unsere modernen Convenience Formate avec X und avec box auch weiterhin auf Valora Mitarbeitende wie Marina und Andreas zählen.

  • Sein eigener Chef sein, mit Valora als starkem Partner

    Valora setzt beim Grossteil ihrer Verkaufsstellen auf selbständige Unternehmer, welche diese im Franchise- oder Agenturpartnermodell betreiben. Eine Win-Win-Situation für beide Seiten.