Caffè Spettacolo: Kaffee geniessen und dabei Gutes tun!

Seit 2014 unterstützt Caffè Spettacolo die Kaffee-Kooperative ANEI, die aus mehreren indigenen Gruppen im Norden Kolumbiens besteht. Deren Bohnen – biologisch angebaut und fair gehandelt …

Seit 2014 unterstützt Caffè Spettacolo die Kaffee-Kooperative ANEI, die aus mehreren indigenen Gruppen im Norden Kolumbiens besteht. Deren Bohnen – biologisch angebaut und fair gehandelt – sind in den Röstungen von Caffè Spettacolo enthalten. Die Zusammenarbeit sowie regelmässige Aktionen ermöglichen der Kooperative ein geregeltes Einkommen und die Finanzierung einer dringend benötigten Bio-Düngeranlage. Diese verbessert die Qualität der kargen Böden und dadurch die Erträge aus dem Kaffee- und Gemüseanbau.


Für viele beginnt der Tag mit Kaffee. Vielleicht sogar im Caffè Spettacolo. Doch wie viele wissen, woher ihr liebster Wachmacher kommt und wie er angebaut wurde? In den Kaffee-Getränken von Caffè Spettacolo findet sich eine ganz besondere Bohne. Sie stammt aus dem Norden Kolumbiens, genauer gesagt aus den Regionen Sierra Nevada und Serranía del Perijá. Dort bauen seit 1995 mehrere indigene Gruppen unter dem Label ANEI qualitativ hochwertigen Kaffee an. Für die indigenen Gruppen ist es dabei selbstverständlich, im Einklang mit der Natur zu handeln und diese nicht auszubeuten. Deshalb setzt sie voll und ganz auf biologischen Anbau, erzielt daher aber auch weit geringere Ernteerträge als konventionelle Plantagen.

Ausblick Bio-Düngeranlage

Um die Situation der ANEI zu verbessern, verwendet Caffè Spettacolo deren Arabica-Bohne seit 2014 in ihren Röstungen. Ausserdem sollen regelmässige Spendenaktionen dazu beitragen, Analysen zur Ermittlung der Bodenqualität durchzuführen und den Bau einer Bio-Düngeranlage zu ermöglichen. Durch diese kann die Kooperative ihre kargen Böden nachhaltig verbessern und durch den Verkauf von Düngemittel zusätzliche Einnahmen generieren. Das führt nicht nur zu höheren Erträgen aus Kaffee-Ernten, sondern erleichtert auch den lebenswichtigen Anbau der Grundnahrungsmittel Bohnen, Mais und Bananen. Der Handel mit den Fairtrade-zertifizierten Bohnen stärkt die Gemeinschaft in weiterer Hinsicht: Er schafft die Grundlage für Investitionen in die Infrastruktur und Bildung, wie beispielsweise die Montage von Solarpanelen auf ländlichen Schulen, und verankert die Stellung der Frauen in der Gesellschaft, die durch das Erlernen des Kaffee-Anbaus unabhängiger werden.

Perfekt für Caffè Spettacolo

Im Juni 2018 waren mehrere Vertreter der Kooperative ANEI zu Gast im frisch umgebauten Caffè Spettacolo Solothurn und stellten sich und ihre Bohnen vor. Zuvor fand im kleinen Rahmen ein «Cupping» statt, eine professionelle Degustation eines Kaffees, bei der dessen Qualität überprüft und bewertet wird. Die Arabica-Bohnen der ANEI schnitten ausgezeichnet ab. Mit ihrem vollen, weichen Aroma und einer leichten Zitrusnote ergänzen sie die typisch italienische Kaffeemischung von Caffè Spettacolo perfekt.

Mit ihrem vollen, weichen Aroma und einer leichten Zitrusnote ergänzt die ANEI-Bohne die typisch italienische Kaffeemischung von Caffè Spettacolo perfekt

Die nächste Spendenaktion für das ANEI-Projekt findet im September und Oktober 2018 statt: Pro voller Kaffeesammelkarte mit 12 Tassen fliessen fünf Franken direkt an die Kooperative ANEI. Zudem wird eine Reise nach Kolumbien mit Besuch bei den Kaffeebauern verlost.

Weitere Informationen zur Kooperative ANEI und dem Stand der Zusammenarbeit sind unter https://spettacolo.ch/de/engagement/kaffeebohnen/ und www.anei.org.co zu finden.