Panini-Fieber: Es wird wieder gesammelt und getauscht

Die beliebten Sticker von Panini sind auch zur Fussball-WM 2018 in Russland wieder an den Verkaufsstellen von Valora erhältlich. Eine Auswertung der Verkäufe zeigt, wie …

Die beliebten Sticker von Panini sind auch zur Fussball-WM 2018 in Russland wieder an den Verkaufsstellen von Valora erhältlich. Eine Auswertung der Verkäufe zeigt, wie die Fans in der Schweiz die Sticker sammeln und wie diese in Deutschland von einem neuen Trend abgelöst werden.


Die Begeisterung bricht nicht ab: Seit dem Verkaufsstart am 23. März in der Schweiz und am 27. März in Deutschland sind die Panini Sticker zur Fussball-WM in Russland im Umlauf. Junge und ältere Fans stehen Schlange und sammeln auch dieses Mal fleissig Sticker, die sie dann wiederum untereinander tauschen oder in kleinen Wettkämpfen aufs Spiel setzen, um ihr Panini Album mit 682 Stickern zu vervollständigen. Auf den Stickern sind die 32 Teams und je 18 Spieler, Embleme und weitere Sujets rund um die Weltmeisterschaft in Russland abgebildet.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auch für die Mitarbeitenden in den Verkaufsstellen von Valora ist die Panini-Zeit immer ein besonderes Erlebnis; Kunden betreten aufgeregt die Filialen, fragen nach den Tütchen à 5 Bildern und reissen diese nicht selten noch an der Kasse freudig auf. Insgesamt ist k kiosk bei Valora der beliebteste Anbieter für die Panini Bilder, die begehrteste Verkaufsstelle in der Schweiz ist jedoch von Press & Books und liegt in Winterthur. Auch bei avec sind die Sticker erhältlich. Wer neun Stickertüten kauft, erhält jeweils das zehnte gratis dazu und mit der k kiosk App gibt es bereits jede sechste Tüte umsonst.

Am meisten Sticker gehen in den ersten paar Wochen über den Ladentisch. So war der Höchststand der verkauften Tüten in der Schweiz bereits eine Woche nach Verkaufsstart, wie das auch schon bei der EM 2016 der Fall war. Danach gehen die Zahlen auf die WM hin kontinuierlich zurück. Dies hat mit der Taktik der meisten Fans zu tun, die zunächst einen guten Grundstock an Stickern erwerben und dann vermehrt auf den Tausch mit anderen setzen. Bei der EM 2016 etwa wurden in der Woche des Eröffnungsspiels nur noch rund ein Viertel so viele Tüten verkauft, wie eine Woche nach Verkaufsstart. Spezialaktionen sorgen zwischendurch für erhöhte Frequenzen, etwa wenn Fans dank der k kiosk App alle Tüten für einen Tag zum halben Preis erhalten.

Der beliebteste Tag für den Panini-Kauf ist mit Abstand der Samstag. Kein Wunder, denn an diesem Tag finden die meisten Tauschbörsen statt und die Fans haben genügend Zeit, um ihre neu erworbenen Sticker in Ruhe durchzusehen, in ihr Album einzukleben und über fehlende Bilder Buch zu führen.

Wo in der Schweiz die meisten Sticker gekauft werden

Beliebteste Verkaufsstellen für Panini-Fans in der Deutschschweiz (Stand 28.05.18):

  • Press & Books, Bahnhof Winterthur
  • k kiosk, Bahnhof Zug
  • k kiosk, Glattzentrum in Wallisellen

Beliebteste Verkaufsstellen für Panini-Fans in der Westschweiz (Stand 28.05.18):

  • k kiosk, Bahnhof Genf
  • k kiosk, La Praille in Carouge
  • k kiosk, Romanel Centre in Romanel-sur-Lausanne

Trading Cards: Der neue Hit in Deutschland

Während in der Schweiz die Begeisterung für die Sticker nicht abreisst, hat sich in den Valora Verkaufsstellen in Deutschland ein neuer Trend etabliert, der die Sticker immer mehr verdrängt. So sammeln viele Fussball-Fans die sogenannten Trading Cards (ebenfalls von Panini). Dabei werden Karten gesammelt, die dann in ein Sammelalbum eingesteckt und wieder herausgenommen werden können. Jeder auf einer Karte abgebildete Fussballer hat entsprechend seiner Fähigkeiten Punkte, die nun in taktischen Spielen eingesetzt werden können. Das Starter Pack enthält neben dem Sammelalbum auch ein Spielfeld und eine Anleitung, wie gegeneinander gespielt wird. Auch diese Produkte bietet Valora in den k kiosk und Press & Books Verkaufsstellen an.

Related Posts

  • VAPOS.info – Ihr Kiosk in der Cloud

    Die breite Palette an Produkten und Leistungen hat das Verkaufspersonal bei Valora vor viele Herausforderungen gestellt. Die neue Plattform aus der Cloud entlastet die Mitarbeitenden…

  • Ausbildung und Weiterentwicklung unserer Führungskräfte von morgen

    Valora setzt bei ihren Mitarbeitenden auf Kontinuität. Seit mehr als 15 Jahren engagiert sich das Unternehmen mit Lehrstellen für den Nachwuchs in der Retail-Industrie. Ein…

  • Kaffee ist nicht gleich Kaffee, doch überall beliebt

    Schon gewusst? Der Lieblingskaffee der Valora Kunden in der Schweiz ist in Deutschland bei weitem nicht so beliebt. Zudem trinken nicht alle Bundesländer oder Regionen…