Ein dichtes und hochfrequentiertes Netzwerk

Mit Top-Standorten ist Valora nah an den Kunden unterwegs. Entsprechend hat Valora ein eindrückliches Netzwerk von Verkaufsstellen an hochfrequentierten Lagen aufgebaut.

1919 waren es noch 130 und heute sind es über 2‘800 Verkaufsstellen, die Valora in Europa betreibt und sich damit zu einem führenden Convenience- und Food-Service-Anbieter aufgeschwungen hat. Das Netzwerk an Top-Standorten ist über die Jahre gewachsen und bildet heute den Grundstein des Erfolges von Valora.

Das Kerngeschäft von Valora ist es, ihren Kunden umfassende Convenience- und Food-Angebote zu bieten, dort wo sie häufig unterwegs sind. Um nahe an den Kunden zu sein, ist Valora an den besten Standorten aktiv: an Bahnhöfen, Flughäfen und Verkehrsknotenpunkten, in Innenstädten oder in Einkaufszentren. Dies ist neben frischen, innovativen Produkten und Dienstleistungen, einem schnellen Service sowie langen Öffnungszeiten ein entscheidender Erfolgsfaktor für Valora.

Die Optimierung und der weitere Ausbau dieses Netzwerkes stehen auch in Zukunft im Fokus der Valora Gruppe. Dies hat der Detailhändler bereits 2017 mit der Übernahme von BackWerk bewiesen. Von einem effizienten und nachhaltigen Filialnetzwerk profitieren Valora sowie ihre Partner – und vor allem auch die Kunden.

Related Posts

  • Kundenbedürfnisse lassen den physischen Verkauf wieder aufleben

    Der Retail-Markt wurde von der Digitalisierung erschüttert. Heute gibt es viel mehr Shops online als offline. Weshalb es bald wieder anders sein könnte und warum…

  • Sein eigener Chef sein, mit Valora als starkem Partner

    Valora setzt beim Grossteil ihrer Verkaufsstellen auf selbständige Unternehmer, welche diese im Franchise- oder Agenturpartnermodell betreiben. Eine Win-Win-Situation für beide Seiten.

  • Valora – kleines Glück unterwegs

    Tagtäglich engagieren sich die Mitarbeitenden von Valora dafür, ihren internen wie externen Kunden ein kleines Stück Glück zu bringen. Um dieses Ziel zu erreichen, richtet…